Salomon Morf

Salomon Morf

Salomon Morf von Zürich. Der erste Pfarrer von Neu-Bärenthal.   Zum ersten Pfarrer von Neu-Bärenthal wurde auf Vorschlag der Proselytenkammer von Zürich durch die Abgeordneten der evangelischen Stände der Schweiz Salomon Morf von Zürich, damals Catechet in Leimbach, gewählt. Die Regierung von Württemberg wollte jedoch diese Wahl nicht bestätigen, bis er auch den Gottesdienst in der französisch redenden Waldenser Gemeinde in Wurmberg versehen könne. Aus Rücksicht für die evangelischen Cantone der Schweiz, von welchen diese Wahl geschehen, gestattete man dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Polycarpus, Bischof von Smyrna.

Polycarpus, Bischof von Smyrna.

Polycarpus ist eine der ehrwürdigsten Erscheinungen des christlichen Alterthums: es vereinigt sich vieles, ihm unter den hervorragenden Männern noch eine auszeichnende Stelle zu geben. Zuerst die Zeit und der Ort seines Auftretens. Es ist das Zeitalter an der Grenze des apostolischen: ihm selbst war vergönnt zu den Füßen des Johannes zu sitzen, und unter denen, die also bevorzugt waren, ist er der einzige, von dessen persönlichem Verhältniß zu dem Apostel Kunde überliefert ist. Und es ist das Land, Kleinasien, welches…

Weiterlesen Weiterlesen

Albrecht Dürer.

Albrecht Dürer.

Daß die Reformation einen Strom geistlicher Dichtung und christlichen Gesangs in unser Volk hinein- ja gewissermaßen aus dem Volke habe hervorgehen lassen, und daß auf dem Strome des Kirchenliedes der erneuerte Glaube durch die deutschen Lande und in die deutschen Herzen getragen worden sei und sein Werk in unsern Gemeinden auch noch heutzutag forttreibe, wer kann es leugnen? Daneben ist durch den strengern Geist und keuschern Cultus der evangelischen Kirche nicht nur der abergläubische Gebrauch und das bis zur Unverständigkeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Columban

Columban

Bald nachdem die Irländer durch den heil. Patricius zum Christenthum bekehrt worden waren, erwachte unter den dortigen Mönchen ein wunderbares Sehnen, das Evangelium auszubreiten, und ließ sie in ihrer Heimath keine Ruhe finden. Zu diesen gehörte auch Columban, der gefeierte Lehrer des Gallus, geboren um 550 in der Provinz Leinster, erzogen und ausgebildet durch die Schätze des heiligen Worts und alle Mittel edlen Wissens, insbesondere auch durch die Schriften des classischen Alterthums, deren wirksame Kraft neben der Macht des Evangeliums…

Weiterlesen Weiterlesen

Martin du Voisin

Martin du Voisin

Christoffel, Raget – Martin du Voisin, ein französischer Emigrant, erleidet den Märtyrertod in Sursee den 3. October 1608. Unter den Tausenden, welche zur Wahrung des Kleinodes ihres evangelischen Glaubens und ihres Lebens mit Aufopferung ihres Vermögens im sechszehnten Jahrhundert ihr blutgetränktes französisches Vaterland verlassen mußten, lenkten viele ihre Schritte nach Basel, wo mehrere unter ihnen, nicht nur sich einer gastfreundlichen Aufnahme erfreuten, sondern auch in der Folge mit dem Bürgerrechte beschenkt wurden. Mit dem Segen ihres freudigen Glaubens- und Leidensmuthes…

Weiterlesen Weiterlesen

Sibylla von Sachsen

Sibylla von Sachsen

(1526, gest. 1554) „Alles in Ehren kann Niemand wehren.“ Sibylla, geborene Prinzessin von Cleve, war die Gemahlin des Kurfürsten Johann Friedrich des Großmüthigen von Sachsen. Sie lebten zu Wittenberg im Jahre 1526, wo Luther das Werk der Reformation begonnen hatte. Dieser wahrheitsliebende Reformator gab folgendes Zeugniß von ihnen: „Es ist ein an Geist und Herz vortreffliches Ehepaar, sie leben heilig und ehrbar, forschen fleißig nach der Wahrheit, sind wohlthätig gegen Kirchen, Schulen und Arme, lieben treu das Wort Gottes, hassen…

Weiterlesen Weiterlesen

Olympia Fulvia Morata.

Olympia Fulvia Morata.

(geb. 1526, gest. 1555.) „Mein einziger Trost, der mich aufrecht erhält, ist das Wort Gottes, um welches ich nie mit den verderblichen, nur die Lüste befriedigenden, weltlichen Vergnügen tauschen würde.“ Wie ein hochgebildeter, von ungeheuchelter Frömmigkeit durchdrungener Geist sich in der traurigsten Lage aufrecht erhält, davon gibt uns Olympia einen deutlichen Beweis. Olympia war im Jahre 1526 zu Ferrara in Italien geboren. Ihr Vater, Fulvio Morata, Professor am Gymnasium zu Ferrara, stand daselbst wegen seiner Gelehrsamkeit und Rechtschaffenheit in großem…

Weiterlesen Weiterlesen

Mauritius und die thebäische Legion.

Mauritius und die thebäische Legion.

22. September. In der Zahl der Märtyrer, welche die christlich-germanischen Völker von der älteren christlich-römischen Welt als Helden aufgenommen und ihnen in weitesten Preisen ihre Verehrung erwiesen haben, ragt neben Martinus von Tours besonders Mauritius mit seinen thebäischen Genossen hervor. Es war jenen Völkern nach ihrer Bekehrung zum Christenthum anfangs Bedürfniß an Stelle der alten Göttergestalten und Helden der Vorzeit neue zu erhalten, in denen sich die alte Tapferkeit und der alte Freiheitssinn christlich verklärte, aber zugleich auch die neue…

Weiterlesen Weiterlesen

Saturninus Bischof von Toulouse.

Saturninus Bischof von Toulouse.

29. November. Des Saturninus Name steht mit der Christianisierung Galliens in enger Verbindung. Galliens Bevölkerung war im zweiten Jahrhundert mehr gewachsen, als die aller übrigen Provinzen des römischen Reiche, zeichnete sich durch größere Cultur aus und besaß Schulen, welche vielfach selbst von Rom aus besucht wurden. Ihre Religion war die allgemeine des Reichs, trug aber noch druidische Elemente in sich, deren grausamer Charakter einst das Menschenopfer zugelassen hatte, als das Christenthum auftrat und dem Volke seinen Glauben einzupflanzen strebte. Nur…

Weiterlesen Weiterlesen

Katharina von Bora.

Katharina von Bora.

(geb. d. 29. Jan. 1499; gest. d. 20. Dec. 1552.) „Mein lieber Herr Doctor, ist’s Gottes Wille, so will ich Euch bei unserm lieben Herr Gott lieber, denn bei mir wissen; ich hoffe aber und traue auf Gott, er werde Euch gnädiglich erhalten.“ Katharina von Bora wurde geboren im Jahre 1499 den 29. Januar zu Loeben bei Schweinitz in Sachsen. Ihr Vater, Hans von Mergenthal auf Deutschenbora, gehörte zu dem im Mittelalter berühmten Geschlechte der Boren, ihre Mutter, Anna, war…

Weiterlesen Weiterlesen