Johann Adam Steinmetz

Johann Adam Steinmetz

Der berühmte Steinmetz, der Sohn eines schlesischen Predigers, wurde am 24. September 1689 zu Groß- Koniegnitz geboren und erhielt in der Taufe den Namen Johann Adam. Von frühe an wurde er zu dem Herrn seinem Erlöser durch die treuen Eltern hingewiesen Mit der größten Hingebung arbeitete der Vater an der Bildung seines Geistes und Herzens. Der Geist Speners waltete im elterlichen Hause. Der zehnjährige Knabe gab in seinem Wandel, namentlich auch durch seinen Eifer zum Gebete, Zeugniß von den kräftigen…

Weiterlesen Weiterlesen

Argula von Grumbach

Argula von Grumbach

Diese geistreiche, gottselige und heldenmüthige Frau stammte aus dem uralten adeligen Geschlechte der Herren von Stauffen in Baiern, welches von dem Schwäbischen Geschlechte gleiches Namens zu unterscheiden ist. Ihr Großvater, der Stifter der Ehrenfelsischen Linie des Bairischen Hauses von Stauffen, und Kanzler des Herzogthums Baiern, war einer von den drei großen Bairischen Hansen. So nannte man nehmlich die drei Herren Hans von Stauffer, Hans von Degenberg und Hans von Eichberg, weil sie in der innigsten Freundschaft miteinander lebten, von großen…

Weiterlesen Weiterlesen

Arsatius Seehofer

Arsatius Seehofer

Es war zu Ingolstadt an der Donau ein junger Magister der freien Künste((Man zählte damals deren sieben: Grammatik, Rhetorik, Dialektik, Musik, Arithmetik, Geometrie und Astronomie.)),  Arsatius Seehofer; kaum 18 Jahre alt, der Sohn ehrsamer und wohlhabender Aeltern aus München. Dieser hatte aus Luthers und Melanchthons Schriften die christliche Wahrheit zu erkennen angefangen, und in Schriften und Vorträgen öffentlich bekannt gemacht. Die Professoren der Universität zu Ingolstadt zogen aus diesen Schriften Seehofers, wie sie sagen „mit inbrünstigem, ernstlichern Fleiße“, siebzehn Punkte…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Albrecht Bengel

Johann Albrecht Bengel

Johann Albrecht Bengel, „der Begründer einer biblisch-prophetischen Schule in der protestantischen Theologie und hervorragender Exeget des N. T.,“ wurde den 14./24. Juni 1687 zu Winnenden geboren. Sein Vater, M. Albrecht Bengel, Diaconus daselbst, starb früh als ein Opfer treuer Amtsverrichtung zur Zeit einer Seuche; die Mutter, Barbara Sophia, war die Tochter des Herzoglich Württemb. Consistorialraths und Stiftspredigers, auch Abts zu Herrenalb Johann Lorenz Schmidlin, und der Barbara Sophia, geb. Hafenreffer; der Grossvater, Joseph Beugel, Stiftsverwalter in Stuttgart; die Grossmutter Christiana,…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Valentin Andreä.

Johann Valentin Andreä.

Geboren den 17. August 1586 zu Herrenberg, verlor Johann Valentin Andreä in seinem 15. Jahre den Vater, wurde im 19. Jahre Magister und ertheilte schon im 20. Schülern Unterricht, wodurch er sich jährlich die für die damalige Zeit hohe Summe von f. 100 verdiente; damit ersparte er sich nach und nach so viel, um auf seine Kosten die Universitäten Strassburg, Lauingen in der Oberpfalz und Heidelberg zu besuchen, auch eine Reise über die Schweiz nach Paris auszuführen. In neun Jahren,…

Weiterlesen Weiterlesen

Jacob Andreä.

Jacob Andreä.

Jacob Andreä, auch Schmidlin (Fabricius) genannt, theol. Dr., wurde den 25. März des Jahres 1528 zu Waiblingen geboren. Sein Vater war Jacob Endris, „so dem Kriegswesen in Böheim, Ungarn, Frankreich und Hispanien nachgezogen, welcher Länder Sprach er kündig worden, 1527 2. Februar sein Mannrecht bekommen und Bürger zu Waiblingen worden ist.“ Die Mutter war Anna, geb. Weisskopf, von Gundelfingen; der Grossvater Steffan II. Endris, Bürger in Mockelaw, aichstettischen Bisthums in Franken; die Grossmutter Anna, eine geb. Herdlin; der Urgrossvater Steffan…

Weiterlesen Weiterlesen

Gottfried von Hamelle

Gottfried von Hamelle

Es ist von jeher das Wohlgefallen Gottes gewesen, seine Geheimnisse den Klugen und Weisen dieser Welt zu verbergen, wohl aber den Unmündigen zu offenbaren, und aus dem, was nichts ist, Etwas zu machen zum Lobe seiner herrlichen Gnade. Erst in den Zeiten des Kreuzes glänzt solches Gold recht mächtig. Ueberhaupt sind die Verfolgungszeiten der Kirche für sie die gesegnetsten. Da scheidet sich der vollwichtige Waizen von der Spreu. Auch die Kirchengeschichte der Niederlande liefert Beweise dazu. Ein solch‘ schweres Korn…

Weiterlesen Weiterlesen

Paulus Odontius

Paulus Odontius

Die Reihe derer, welche um ihres evangelischen Bekenntnisses willen Noth und Pein erduldet haben, verdient durch den oben genannten Mann erweitert zu werden. Sein Zeugenmuth gemahnt an die Märtyrer der alten Kirche, seine Lebensführung an die mächtige Hut Gottes, seine Glaubenstreue an jene Standhaftigkeit, welche die Kirche Christi stets auszeichnete, so oft sie unter das Kreuz gestellt ward. Odontius war evangelischer Prediger im Schloß Waldstein bei Gratz in Steiermark. Die Darstellung seines Lebens kennzeichnet uns die allerbängste Zeit, welche der…

Weiterlesen Weiterlesen

Johannes Kepler

Johannes Kepler

Als ein Stern erster Größe leuchtet unter den Geisteshelden aller Zeiten der Name Johann Keplers neben dem seines großen Vorgängers, Nikolaus Kopernikus. Denn er führte den unumstößlichen Beweis für die von diesem ans Licht gebrachte Wahrheit von der Bewegung der Erde und der übrigen Planeten um die Sonne durch die Entdeckung der wahren Gestalt und der Gesetze dieser Bewegung, und begründete dadurch die Reform der gesammten astronomischen Wissenschaft. Aber in dem Glanz dieses unvergänglichen Ruhmes zeigt uns sein Lebensbild auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Heinrich Albert

Heinrich Albert

In der Reihe derer, die sich um die feiernde Christengemeinde verdient gemacht haben, nehmen diejenigen nicht die letzte Stelle ein, welche ihr den Ton, in dem ihre Andacht laut wird, geliehen haben. Aber wer kennt die Sänger unserer schönen Melodieen? Wer kümmert sich außerhalb des Kreises der Fachmänner um die Erfinder „der süßen Himmelsweisen?“ Die gläubige Gemeinde nennt mit Dank die vorzüglichsten Meister, die am christlichen Lehrgebäude gearbeitet haben, sie feiert die großen und besonders gesegneten Prediger des Evangeliums, sie…

Weiterlesen Weiterlesen