Leonhardus Dupré

Leonhardus Dupré

Diser ist eben desselbigen jahrs (1547) im monat Julio zu Bar in der herberg angegriffen / und den Geistlichen desselbigen orts / in gegenwart der Oberkeit / fürgestellet worden. Dieweil er aber ein gelehrter wolberedter mann war / hat er mit ihnen so disputirt / und sie ihrer irrthumb also uberweiset / daß sie für allen / die da zugegen / haben bekennen müssen / daß er die warheit sagte. Aber nichts desto weniger haben sie jn gefangen gen Pariß ubersendet / da er auch im folgenden monat augusto lebendig ist verbrennet worden. Darauß leichlich zu ersehen ist / daß die meisten Christen mit bösem Gewissen von den Bäpstiern verfolget werden.

Märtyrbuch:; Denckwürdige Reden und Thaten viler H. Märtyrer, Welche nach der Aposteln biß auf unsere Zeiten / hin
und wider in Teutschland / Franckreich / Engelland / Schotland / Niderlanden / Italien / Hispanien / Portugall / ec umb der
götlichen warheit willen jämmerlich verfolget / gemartert und endlich auf allerley weise entleibet seind worden.

Alles auß den Frantzösischen Geschichten der Märtyrer trewlich außgezogen.

Gedruckt zu Herborn / 1698

Kommentare sind geschlossen.