Jakob Michelin

Jakob Michelin

Jakob Michelin, einer der ersten Vorsteher der Kirche zu Bodi, folgte … gar bald im Märtyrertode nach. Seine beiden Hände wurden an das männliche Glied gebunden, und so der Elende an den Türpfosten gehängt. In dieser qualvollen Lage forderten ihn seine Peiniger beständig auf, seine Ketzereien abzuschwören, und die Messe anzunehmen. Da sie aber sahen, daß er in seinem Glauben unerschütterlich fest blieb, führten sie ihn nach Turin ins Gefängnis, wo er noch mehrere Monate lang bis an seinen seligen Heimgang unter unsäglichen Martern geschmachtet hat.

Johann Leger, waldensischer Schriftsteller und Augenzeuge,

Dr. Theodor Fliedner,
Buch der Märtyrer,
Verlag der Diakonissen-Anstalt zu Kaiserswerth,
1859

Kommentare sind geschlossen.