Durchsuchen nach
Schlagwort: Oxford

Robert Grossetete

Robert Grossetete

Robert Grossetete ist einer von jenen seltenen Männern, welche innige Frömmigkeit, wissenschaftlichen Geist und sittliche Meisterschaft im Handeln und Regieren so harmonisch in sich vereinigen, daß man sie Fürsten im Reiche des Geistes nennen kann. Seine Landsleute haben ihn schon bei seinen Lebzeiten in mehr als einer Beziehung außerordentlich hoch geschätzt, und in den folgenden Jahrhunderten hat England mit größter Verehrung zu ihm aufgeschaut. Er verdient es, daß auch unter uns sein Gedächtniß aufgefrischt werde. Robert Grossetete (auch Grosseteste, Grosthead…

Weiterlesen Weiterlesen

William Thorpe

William Thorpe

Unter der großen Zahl von Liebhabern der Gottseligkeit, von Bekennern und Märtyrern des Evangeliums, welche durch Wiclif zur Erkenntniß der Wahrheit geführt worden sind, ist derjenige Mann, dessen Name oben steht, weit genauer, als viele andere, bekannt. Und zwar um deßwillen, weil die Geschichte seines Lebens und der von ihm erduldeten Verfolgungen durch Aufzeichnungen von seiner eigenen Hand, welche auf uns gekommen sind, uns näher gerückt ist. Dieselben wurden durch Freunde des Mannes sorgfältig aufbewahrt, vielfach abgeschrieben, und zur Zeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Lobegott Friedrich Constantin Tischendorf

Lobegott Friedrich Constantin Tischendorf

Tischendorf: Lobegott Friedrich Constantin T., geboren am 18. Januar 1815 zu Lengenfeld im sächsischen Voigtlande, † am 7. December 1874 zu Leipzig. Der Sohn eines Arztes, erhielt T. seine erste Schulung in Lengenfeld. Nach seiner Confirmation im J. 1829 bezog er das Gymnasium in Plauen; hier blieb er stets Primus; er hielt sich den meisten seiner Mitschüler gegenüber reservirt. Auf der Schule zeigte er in den classischen Studien den größten Fleiß und drang auf die Notwendigkeit dieser Studien bei seiner…

Weiterlesen Weiterlesen

Peter Martyr Vermigli.

Peter Martyr Vermigli.

Peter Martyr Vermili ward geboren den 8. September 1500, als der Sohn eines reichen und angesehenen Edeln in Florenz, welches damals ein Hauptsitz der klassischen Bildung war und kurz zuvor der Schauplatz gewesen, auf dem Savonarola’s Buß- und Reformationspredigten so großen Anklang gefunden hatten. Peter Martyr ist sein Taufname, sein Geschlechtsname Vermili (Vermiglio). Seine Mutter, eine Frau von hoher Bildung, las mit ihm und seiner Zwillingsschwester schon von seiner zarten Jugend an lateinische Schriftsteller, doch ein früher Tod entriß sie…

Weiterlesen Weiterlesen