Durchsuchen nach
Schlagwort: gestorben Paris

Alexander Canus

Alexander Canus

Blutzeuge 1533 Anno 1533 ist ein Kirchendiener Alexander Canus zu Paris verbrennet worden. Diser da er auf der folterbanck grewlich gemartert wart / schrye er in diser pein mit heller stimm: Ach lieber HERR und Gott / dieweil keine gnad und barmhertzigkeit mehr bey disen menschen zu finden ist: so gib ja / daß ich dieselbige noch bey dir finden und spüren möge. Umb dise zeit hat man angefangen den Märtyrern die zungen außzuschneiden. Dieweil man gesehen / daß die…

Weiterlesen Weiterlesen

Leonhardus Dupré

Leonhardus Dupré

Diser ist eben desselbigen jahrs (1547) im monat Julio zu Bar in der herberg angegriffen / und den Geistlichen desselbigen orts / in gegenwart der Oberkeit / fürgestellet worden. Dieweil er aber ein gelehrter wolberedter mann war / hat er mit ihnen so disputirt / und sie ihrer irrthumb also uberweiset / daß sie für allen / die da zugegen / haben bekennen müssen / daß er die warheit sagte. Aber nichts desto weniger haben sie jn gefangen gen Pariß…

Weiterlesen Weiterlesen

Stephan Poutliot

Stephan Poutliot

Disem ist anno 1546 nach einem eben langwirigen gefengnus zu Pariß erstlich die zung außgeschnitten / darnach ihm ein last ketzerischer / das ist / evangelischer bücher / auf die schultern gebunden / mit welchen er ist verbrennet worden. Als er auß dem finstern kercker an das liecht kam: sagt er / Ach lieber Herr Gott / steckt die welt noch in der finsternus / wil sie die götliche warheit noch nicht sehen und erkennen! Dann es meynte der fromme…

Weiterlesen Weiterlesen