Durchsuchen nach
Schlagwort: Brandenburg

Erasmus Alber

Erasmus Alber

Alber, Dr. Erasmus, (Alberus) geb. zu …. in der Wetterau, wo sein Vater, Tilemann Alberus, damals Schulmeister war. Er besuchte die Schule zu Nidda, ging dann nach Wittenberg, hörte fleißig Luthern und wurde sein Freund; kam 1525 an die Schule zu Ursel, befand sich 1527 zu Heldenbergen bei dem Ritter Konrad von Halstein, führte die evangelische Lehre in dem Ländchen Dreyeichen ein, war daselbst Prediger zu Götzenhain und Sprendenlingen; ward kurze Zeit Hofprediger beim Kurfürsten Joachim II. zu Brandenburg; wurde…

Weiterlesen Weiterlesen

Bartholomäus Bernhardi

Bartholomäus Bernhardi

Bernhardi (Bartholomäus) wurde zu Feldkirchen in Schwaben, weswegen er sich auch Velcurionem und Feldkirchensem nannte, 1487 geboren. In Eisenach lernte er bey dem Franziskaner Joh. Trebonius die lateinische und griechische Sprache, setzte sein Studiren zu Erfurt fort und wurde dort Baccalaureus biblicus. Darauf kam er als Unterdiakonus nach Brandenburg, als Diakonus nach Halberstadt und endlich als Presbyter nach Chur in Graubünden. Der Ruf Lutheri aber bewog ihn nach Wittenberg zu gehen und daselbst die Sprachen und die Theologie noch einmal…

Weiterlesen Weiterlesen

Christian III. von Dänemark

Christian III. von Dänemark

(Geb. 12. Aug. 1503, gest. 1. Januar 1559.) „Mit Gott wollen wir Thaten thun. Er wird unsere Feinde untertreten.“ (Ps. 60, 14.) „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte, und ein Licht auf meinem Wege.“ (Ps. 119, 105) Christian III. wurde am 12. August 1503 geboren. Sein Vater Friedrich war damals Herzog in Holstein. Später wurde ihm, weil der König Christian II. von Dänemark sich durch seine Grausamkeit und Thyrannei den allgemeinen Volkshaß zugezogen hatte, und des Thrones für verlustig erklärt…

Weiterlesen Weiterlesen