Durchsuchen nach
Schlagwort: biblischer Zeuge

Stephanus, Diakon und Märtyrer

Stephanus, Diakon und Märtyrer

Der Erstling unter denen, die mit dem Tode ihren Glauben bezeugten, hat nicht bloß die Märtyrerkrone auf dem Haupte, er ist selber die Krone der Märtyrer. Stephanus gehört zu den Wenigen, welche gleich dem, in dessen Namen Alle selig werden, auch waren was sie hießen. Kranz oder Krone heißt Stephanus auf deutsch und war er nicht der Kranz der Ehren auf der reinen, vom Zeugenblute herrlich gerötheten Stirne der jungen Kreuz-Gemeine? Mit dem Lieblingsjünger des Herrn ist Stephanus, der beredte,…

Weiterlesen Weiterlesen

Dionysius Areopagita.

Dionysius Areopagita.

Nordwestlich von der gefeierten Akropolis Athens mit ihrem Reichthum an Wunderwerken der Kunst erhebt sich, durch ein tiefes Thal davon geschieden, ein schmaler nackter Rücken von Kalksteinfelsen, der im Norden allmählich emporsteigt, im Süden dagegen steil abfällt. Das ist jener alte Hügel des Ares (Areopag), auf dem einst in Griechenlands alten Tagen, nachdem mit der Einführung des Apollocultus das Gesetz der Blutrache allmählich verstummt war, die Pflege sittlicher Gerechtigkeit von Seiten des Staats begonnen hatte und Jahrhunderte lang über peinliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Maria, Martha, Lazarus

Maria, Martha, Lazarus

Maria, Lazarus, Martha:- Glaube, Hoffnung, Liebe? Fast möchte man so deuten. Der Glaube sitzt empfangend zu Jesu Füßen: Maria; – die Hoffnung schweigt, blickt aufwärts und wird gekrönt: Lazarus; – die Liebe wirft, rührt sich und dienet: Martha. Doch was bildern wir, wo die Gedichte so mächtig redet und so reiche Gedankenschätze vor uns aufthut? – Maria, Lazarus, Martha. Kaum leben im kirchlichen Bewußtsein drei andre Persönlichkeiten der heiligen Geschichte in sicherern Gestalten und kräftigern Zügen fort, als diese. Bethanien!…

Weiterlesen Weiterlesen

Sylas

Sylas

oder Sylvanus, zu Philippi, in Macedonien, gegeißelt und als ein Märtyrer gestorben, ungefähr im Jahre Christi 70 Sylvas, sonst genannt Sylvanus, war dem Apostel Paulo und Barnabas zugesellt, nebst Juda, welcher genannt ward Barsabas, welche Männer Vorgänger waren unter den Brüdern, um Zeuge der Sachen zu sein, die unter den Aposteln zu Jerusalem, zum Wohlstand der Gemeine Gottes überlegt und beschlossen wurden. Dieser Sylas nun, nachdem er einstens zu Philippi in Macedonien das Werk des heiligen Evangeliums befördert hatte, so…

Weiterlesen Weiterlesen

Etliche von den siebenzig Jüngern Christi

Etliche von den siebenzig Jüngern Christi

und einige Reisegefährten der Apostel, in dem Ausgang der Verfolgung von Nero getödtet, im Jahre Christi 70 Prochorus, einer von den sieben ersten Diaconen zu Jerusalem, ein Neffe des frommen Märtyrers Stephani, und Reisegefährte des Apostels Johannis, welcher hernach ein Bischof der Gemeine zu Bithynien in Macedonia geworden, dieser hat zu Antiochia gelitten und ist daselbst gestorben. Nicanor, einer mit von den ersten sieben Diaconen zu Jerusalem, ward auch um der Wahrheit willen hingerichtet. Desgleichen Parmenas, auch einer von den…

Weiterlesen Weiterlesen

Prisca, Aquila, Andronicus und Junias

Prisca, Aquila, Andronicus und Junias

  zu Rom gemartert unter Nero, ungefähr im Jahre Christi 70. Wenn der heilige Apostel Paulus in seinem Schreiben an die Gemeine Gottes zu Rom, am Ende verschiedene Heilige daselbst liebreich grüßen läßt, so erwähnt er auch zweier Personen, welche ihre Hälse für sein Leben gegeben hatten, wie auch zweier anderer, welche er seine Mitgefangenen nennt, zweifelsohne, weil sie mit ihm der Verfolgung und dem Leiden um des Namens Christi willen unterworfen gewesen sind. Diese alle wurden von ihm mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Onesiphorus

Onesiphorus

ein Freund Pauli, und Porphyrius, sein Mitgeselle, in Hellesponte an wilde Pferde gebunden und todtgeschleift oder zerrissen, auf den Befehl Neronis, ungefähr im Jahre Christi 70 Onesiphorus war aus Asien, ein Bürger von Ephesus, in Kleinasien, sehr tugendhaft und gottselig in seinem Leben, also daß er den Apostel Paulus zu Rom in seinen Banden oft besuchte, ansprach und tröstete, worüber sich der Apostel Paulus von Herzen freute und Gott gebeten, daß ihm diese Wohltat an dem großen Tage der Vergeltung…

Weiterlesen Weiterlesen

Epaphras

Epaphras

ein Mitgefangener Pauli, umgebracht unter Nero, ungefähr im Jahre Christi 70 Epaphras war ein treuer Diener Jesu Christi in der Gemeine zu Kolossen, welche er auch, als er zu Rom in Banden lag, durch die Hand Pauli begrüßen ließ, wie solches erhellt aus dem Briefe des Paulus aus dem Gefängnis zu Rom an die Kolosser geschrieben, wo er unter anderm also spricht: Es grüßt euch Epaphras, der zu euch gehört, ein Knecht Christi, der allezeit für euch Sorge trägt in…

Weiterlesen Weiterlesen

Barnabas

Barnabas

ein Mithelfer des Apostels Pauli, zu Salamina in Cypern zur Stadt hinausgeschleift und verbrannt im Jahre Christi 64 Barnabas, sonst genannt Barsabas, mit dem Zunamen Joseph, oder Joses oder Justus, war ein Levit aus Cypern, erfüllt mit dem heiligen Geist. Er ward ein Sohn des Trostes genannt, gleichwie er solches auch mit der Tat an den armen Heiligen bewiesen. Es wird angenommen, daß er einer von den siebenzig Jüngern Christi gewesen. Aus seinen vielen Namen mögen wir seine Vortrefflichkeit und…

Weiterlesen Weiterlesen

Aristarchus

Aristarchus

ein Reisegefährte Pauli, zu Rom getödtet unter Nero, ungefähr im Jahre Christi 70 Aristarchus, geboren zu Thessalonica, war mit Gajo, Pauli Reisegefährte auf der Reise von Macedonia nach Asien, mit welchem Gajo er zu Ephesus seiner Zeit in einem Aufruhr ergriffen wurde; ist aber doch auf dieser Reise noch frei ausgegangen. Später aber wurde er zu Rom gefänglich eingebracht, in derselben Zeit, wo Paulus daselbst gefangen lag, um des Zeugnisses Jesu Christi willen. Dieser Freund Gottes hat der Gemeine zu…

Weiterlesen Weiterlesen