Browsed by
Schlagwort: Neapel

Thomas von Aquin

Thomas von Aquin

Der große Lehrer des dreizehnten Jahrhunderts, Thomas von Aquino, der aus einem sehr angesehenen alten neapolitanischen Geschlecht stammte, wurde geboren im Jahr 1225, auf dem seiner Familie gehörenden Schlosse zu Rocca Sicca an der Grenze zwischen dem Neapolitanischen und dem Kirchenstaat. Eine fromme Mutter Theodora streute dem kindlichen Gemüthe früh den Samen christlicher Frömmigkeit, der nachher so große Frucht brachte, ein. Nachdem er von seinem fünften Jahre an in der berühmten Benedictiner-Abtei zu Monte Cassino erzogen worden, begab er sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Pietro Carnesecchi

Pietro Carnesecchi

Pietro Carnesecchi war im ersten Zehntel des sechszehnten Jahrhunderts aus vornehmer Familie in Florenz entsprossen. Seine Vorfahren hatten im Rathe der Republik ehrenvolle Stellen bekleidet. Da er schon frühzeitig vielversprechende Geistesgaben bekundete, so entschied er sich für das Studium der Wissenschaften und für den geistlichen Beruf. Seine Jugend fiel in die Blüthezeit des neubelebten Studiums der classischen Literatur in seinem Vaterlande. Unter seinen Lehrern wird auch Francisco Robertello genannt, der nacheinander in Lucca, Venedig, Bologna und Padua mit vielem Ruhme…

Weiterlesen Weiterlesen

John Howard

John Howard

(Gest. am 20. Juni 1790.) “Ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.” Matth. 25. 36.) John Howard wurde im Jahre 1727 zu Clapton bei London geboren. Sein Vater, ein wohlhabender Tapetenhändler, ließ ihm eine sorgfältige Erziehung zu Theil werden, und that ihn schon bald in ein großes Handlungshaus zu London in die Lehre, weil er ein Kaufmann werden sollte. Sein Vater starb jedoch vor dem Ende seiner Lehrzeit. John, der mehr aus Gehorsam gegen ihn, als aus…

Weiterlesen Weiterlesen

Giovanni Mollio

Giovanni Mollio

Wir sind geneigt, die römische Kirche, als eine mächtige Schwester und Bundesgenossin zu lieben, wenn sie dem Unglauben und der Gottlosigkeit gegenüber die Grundwahrheiten des Christenthums vertheidigt und Fürsten und Völker im Zaume hält. Aber wie verzerrt sich sogleich das edle Antlitz dieser stolzen Jungfrau, wenn sie an ihre Untreue gegen das reine Wort Gottes und an ihre Anmaßung gegen den Herrn Jesum Christum erinnert wird, wenn ihre Menschensatzungen an dem heiligen Evangelium geprüft werden und nicht bestehen! Da wird…

Weiterlesen Weiterlesen

Adolphe Monod

Adolphe Monod

Als in der zweiten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts Frankreich – wie Ranke es nennt – seinen Welttag erlebte und in fast allen Zweigen menschlicher Thätigkeit Geister ersten Ranges den Ruhm der Regierung Ludwigs XIV. verherrlichten, da blühte auch die Kanzelberedsamkeit auf: Bossuet, Bourdaloue und Massillon in der römischen und Saurin in der reformirten Kirche glänzen noch immer als Sterne erster Größe in der Geschichte der französischen Literatur. Das achtzehnte Jahrhundert, das Jahrhundert der Aufklärung und des Unglaubens, kann jenen großen…

Weiterlesen Weiterlesen

Peter Martyr Vermigli.

Peter Martyr Vermigli.

Peter Martyr Vermili ward geboren den 8. September 1500, als der Sohn eines reichen und angesehenen Edeln in Florenz, welches damals ein Hauptsitz der klassischen Bildung war und kurz zuvor der Schauplatz gewesen, auf dem Savonarola’s Buß- und Reformationspredigten so großen Anklang gefunden hatten. Peter Martyr ist sein Taufname, sein Geschlechtsname Vermili (Vermiglio). Seine Mutter, eine Frau von hoher Bildung, las mit ihm und seiner Zwillingsschwester schon von seiner zarten Jugend an lateinische Schriftsteller, doch ein früher Tod entriß sie…

Weiterlesen Weiterlesen