Browsed by
Kategorie: Sachs Hans

Hans Sachs

Hans Sachs

Hans Sachs wurde 1494 in Nürnberg geboren, wo er sich nach zurückgelegter Wanderschaft als Schuhmacher niederliess. Seine Vaterstadt war damals blühend und mächtig durch Welthandel und Reichthümer, durch gute Verfassung für Krieg und Frieden, durch eine Menge bedeutender Männer und aufgeweckter Zöpfe. Wo bei dem Rathsherrn Wilibald Pirckheimer, dem fürstlichen Manne, die Humanisten zu Gaste gingen, wo Dürer und Peter Vischer in der Kunst das Höchste schafften, da konnte auch Hans Sachs sich breit und fröhlich entfalten, ein Volksdichter von…

Weiterlesen Weiterlesen

Hans Sachs

Hans Sachs

Sachs, Hans, wurde zur Zeit der Pest, am 5. Novbr. 1494 zu Nürnberg geb., wo sein Vater Schneider war. Er erhielt eine sorgfältige Erziehung, besuchte die Lateinische Schule, doch ein hitziges Fieber störte ihn hier in seinem Fleiße. Im 15. Jahre mußte er das Schuhmacherhandwerk erlernen; seine vorzügliche Gabe zur Dichtung brachte ihn unter die Meistersänger, wo ein Leinweber, Leonhard Nunnenbeck, sein Lehrer wurde. Er machte hierauf eine Reise durch die vorzüglichsten Städte Baierns und am Rhein, nicht nur als…

Weiterlesen Weiterlesen

Hans Sachs.

Hans Sachs.

Einen Schuster hat Gott zum Sänger und großen Poeten, Uns zu belehren, gemacht: „Wunder vollbringe der Herr.“ Ohn‘ Ansehn der Person wählt Gott aus den Nölkern die Seinen; Auch ein Schuster hat oft Worte der Gnade erlangt; so lesen wir in lateinischen Versen unter einem Kupferstich von Lucas Kilian in Augsburg aus dem Jahre 1617, der Hans Sachsens Brustbild im höheren Alter darstellt, mit freudiger Beistimmung. Hans Sachs, ein Zeitgenosse Luthers, hat sich der Grundgedanken der Reformation mit seltener Klarheit…

Weiterlesen Weiterlesen