Petrus Waldes

Petrus Waldes

Petrus Waldus.

Peter Valdez, ein reicher Kaufherr in Lyon um das Jahr 1170, dachte bei seinen Geschäften gern über die wahre Meinung der Bibel nach. Durch den plötzlichen Tod eines Freundes erschüttert, wandte er sich von der Welt und ihren Freuden ab, theilte sein Vermögen unter die Armen, und lehrte sie, wie man in christlicher Ergebung und Arbeit ein heiliges gottseliges Leben führe. Dabei ging er auf das Evangelium und das Urchristenthum zurück, ohne jedoch die kirchlichen Institutionen anzugreifen. Seine Anhänger aber gingen weiter und verwarfen zuletzt Alles, was nicht in der Schrift stand. Verfolgt und verdammt von der Kirche flohen sie in die Thäler der Dauphinee und Piemonts, von wo aus sich ihre stillen Gemeinden nach Frankreich und Deutschland verbreiteten.

Historische und biographische Erläuterungen zu
Wilhelm von Kaulbach's
Zeitalter der Reformation
von Franz Löher
Stuttgart
Verlag von Friedrich Bruckmann
1863
Die Kommentare sind geschloßen.